Skip to main content

Grafikkarte kaufen 2018 – Top Grafikkarten im Vergleich!

In unserem Grafikkarten Vergleich werden wir Ihnen verschiedene Grafikkarten vorstellen und diese mit Ihnen vergleichen, damit Sie ein passendes Modell für sich und Ihren Gaming PC finden. Die Grafikkarte ist sehr wichtig und deshalb sollten Sie ca. 1/3 Ihres gesamten Konfiguration-Budgets in diese Komponente investieren. Nur mit einer guten GPU kann man auf einem schönen Grafikniveau spielen. Damit Sie eine gute Grafikkarte kaufen, können Sie sich in unserem GPU Vergleich die einzelnen Modelle anschauen. Anschließend werden Sie wissen, welche die optimale Karte für Sie ist.

Wir lassen Sie nicht alleine im Regen stehen und geben Ihnen einen Ratgeber an die Hand, damit Sie ganz genau wissen was wichtig ist und worauf Sie achten sollten. Sie erhalten auf dieser Seite Tipps & Tricks, Wissen und Informationen, die auf Kundenrezensionen basieren. Schließlich kann keiner ein Produkt so gut wie ein Endverbraucher einschätzen.

 

123456
Gigabyte GeForce GTX 1060 Unsere Preis-/Leistung Empfehlung MSI NVIDIA GTX 1080 8G Asus GeForce GTX 1070-O8G Zotac Geforce GTX 1050 Ti MSI NVIDIA GTX 1060 6G Gigabyte GeForce GTX 1050 Ti OC
Modell Gigabyte GeForce GTX 1060MSI NVIDIA GTX 1080 8GAsus GeForce GTX 1070-O8GZotac Geforce GTX 1050 TiMSI NVIDIA GTX 1060 6GGigabyte GeForce GTX 1050 Ti OC
Bewertung
Grafikspeicher3.072 MB8.000 MB8.192 MB4.096 MB6.144 MB4.096 MB
Speicherbus-Breite192 Bits256 Bits256 Bits128 Bits192 Bits128 Bits
Speicher-Taktfrequenz8.008 MHz10.108 MHz8.000 MHz7.000 MHz8.100 MHz7.008 MHz
HerstellerGigabyteMSIAsusZotacMSIGigabyte
Jetzt auf prüfen!*Jetzt auf prüfen!*Jetzt auf prüfen!*Jetzt auf prüfen!*Jetzt auf prüfen!*Jetzt auf prüfen!*

 

Kein passendes Modell für Sie dabei? Dann klicken Sie auf den Button, um nach weiteren Produkten auf Amazon zuschauen. Dort gibt es nochmal eine viel größere Auswahl als in unserem Vergleich oder einem Grafikkarten Test.

 

Jetzt weitere Grafikkarten auf Amazon prüfen!*

 


Grafikkarte kaufen: Unser Ratgeber

grafikkarte kaufenGrafikkarten gehören zu den wichtigsten PC-Komponenten, wenn es darum geht PC-Spiele auf höchstem Grafikniveau zu genießen. Die Auswahl an Grafikkarten auf dem Markt ist nur leider sehr groß und vielfältig.

Es gibt viele verschiedene Modelle sowie Hersteller und gerade bei High End Grafikkarten sind die Unterschiede oft sehr gering, aber dennoch entscheidend, um das meiste aus grafisch anspruchsvollen Spielen herauszuholen.

Eine leistungsstarke Grafikkarte ist bei PC-Spielern die Grundvoraussetzung, um Spiele mit einer absolut detailgetreuen Darstellung und hoher Bildfrequenz (FPS-Rate) wiederzugeben. Vor allem bei einer hohen Auflösung bis zu 4K ist eine Grafikkarte mit einer hohen Leistungsfähigkeit essenziell.

Wer also den Rechner zum Spielen nutzen möchte, ist dazu gezwungen bei der Grafikkarte nicht zu sparen. Es sei denn man macht dafür Abstriche in der Grafikdarstellung.

 

Sie müssen auf mehr als Rohdaten beim Grafikkarte kaufen achten!

Es gibt mehrere Faktoren die man beim Grafikkarte kaufen beachten sollte. Die Unterschiede sind oft minimal und versteckt. Aus diesem Grund ist es Schwachsinn sich nur auf die Rohdaten zu verlassen. Besonders der Grafikkartenspeicher ist oft viel zu überbewertet.

Bevor Sie sich nun unseren Ratgeber weiter durchlesen, müssen Sie erstmal die folgende Frage beantworten. Sie ist ein Auswertekriterium, wenn man sich eine passende Grafikkarte kaufen möchte.

 

Welcher Grafikkarten Nutzer sind Sie?

 

Gaming PC Test - Gamer PC kaufenLevel 1 Zocker: Mainstream Grafikkarten Nutzer:
Als Mainstream Gamer sind Sie ein Nutzer der gerne FULL HD mit mindestens konstanten 50 FPS spielen möchte und somit benötigen Sie eine Grafikkarte in der Preiskategorie 150-300€. Alles unter 150€ wird höchstwahrscheinlich nicht Ihren Anforderungen gerecht.

 

Gaming PC Test - Gaming PC kaufenLevel 2 Zocker: Enthusiasten Grafikkarte Nutzer:
Da Sie ein leistungsorientierter Gamer sind benötigen Sie auch ein größeres Budget für eine High End Karte. Sollten Sie ein Enthusiasten Gamer sein, möchten Sie gerne in 4k Qualität spielen und benötigen dementsprechend eine Grafikkarte ab 300-350€. Besser geben Sie aber mindestens 450€ aus.

 

Die Kaufkriterien beim Grafikkarte kaufen

Schwachsinn ist es unserer Meinung nach, wenn viele Verkäufer immer mit dem V-RAM einer Grafikkarte werben, damit sie etwas verkaufen. Eine Grafikkarte ist nicht gleich Grafikkarte, auch wenn beide 4 GB Grafikkartenspeicher haben. Diese Rohdaten helfen Ihnen nämlich nicht wirklich bei einer Kaufentscheidung weiter, da es tausende Grafikkarten mit zum Beispiel 4 GB V-RAM gibt.

Also wo liegt der Unterschied und welche Punkte sollten Sie nun beachten? Wir vom Grafikkarten Preisvergleich werden Ihnen diese Frage beantworten und alle einzelnen Kriterien für Sie auflisten. Falls Sie sich mal einen Grafikkarten Test anschauen, können Sie sich dann vielleicht an unsere Kriterien erinnern und werden bestens informiert sein.

 

 

Punkt 1: AMD vs. NVIDIA

Für die Recherche unseres Grafikkarten Vergleiches hieß es immer AMD ist die bessere Grafikkarte für kleines Geld und NVIDIA ist das bessere, effizientere und leistungsstärkere Gesamtpaket. Das stimmte auch noch vor Jahren, aber mittlerweile sind beide wirklich gut.

NVIDIA ist zwar laut Statistik noch einen Ticken besser, aber der Unterschied ist hier wesentlich geringer als bei Intel und AMD. Da es hier aber von Modell zu Modell Unterschiede gibt, kann man keine genaue Regel aufstellen und das Thema nicht pauschalisieren.

Wir halten also fest: Das Thema ist eine Geschmackssache und jeder muss für sich selber überlegen, welche Grafikkarte für einen die richtige ist. Denn beide haben eben Ihre Vor- und Nachteile, sowie unterschiedliche Software Programme. Das NVIDIA-Tool ist etwas besser und ausgereifter und außerdem benötigt man weniger Konfigurationsaufwand hingegen zum Konkurrenz Software Programm „AMD Gaming Evolved„.

 

Punkt Nr.2 beim Grafikkarte kaufen: Die Modellnummer

Mit der Modellnummer (z.B. GTX 760, GTX 770 oder GTX 960) meinen wir, dass die Modellnummer nicht alles ist. Es stimmt zwar, dass eine GTX970 schneller ist als eine GTX960, aber man sollte sich diesbezüglich noch ein paar Hintergrundinformationen besorgen.

Es ist nämlich wie folgt: Die 2 Jahre ältere GTX770 ist von der Leistung her genauso gut, wie die 960 Karte. Woran liegt das? Früher zählte die 770 zu den besseren Grafikkarten und hatte deshalb einen Startpreis von 399€ während die 960 „nur“ ca. 200€ kostet.

Man versucht hiermit nämlich die Zielgruppe zu ändern. Das bedeutet, dass die Technik günstiger wird und für mehr Leute zugänglich sein soll.

Damit wollen wir nicht empfehlen sich eine 770 statt eine 960 zu holen. Die 960 ist nämlich neuer und wird somit noch länger unterstützt. Sollte man aber Geld sparen wollen und braucht die Karte nicht ewig, dann kann man sich auch die ältere Grafikkarte kaufen.

 

Nr. 3: Wie wichtig ist der V-RAM?

Der V-Ram ist ein Speicher der dafür zuständig ist Texturen, Frame Buffer, Shadows Maps ohne ähnliches zwischenzuspeichern und dann zum Grafikchip weiterzuleiten.

Selbstverständlich ist das ein sehr wichtiges Kriterium einer Grafikkarte, dennoch wird es oft viel zu überschätzt. Viel wichtiger ist nämlich die Bandbreite, also die Geschwindigkeit der Verarbeitung/Weiterleitung. Diese herrscht zwischen V-Ram und Grafikchip.

Deshalb sollten Sie sich nicht beunruhigen, wenn Sie als Mainstream Gamer „nur“ 4 GB Grafikkartenspeicher haben. Diese reichen vollkommen aus. Erst als Enthusiasten Gamer ist es wirklich sinnvoll und notwendig auf 6 oder 8 GB zu setzen. Achten Sie also in Zukunft auch auf die max. Bandbreite der jeweiligen GPU.

 

Beispielauflistung der max. Bandbreite von Grafikkarten:

GTX970 = 196 GB/s
GTX1060 = 194 GB/s
GTX1070 = 256 GB/s
GTX 1080 = 320 GB/s

 

Punkt 4: Plattform/Bottlenecks

grafikkarte kaufen

Es klingt vielleicht wie ein Mythos, aber Sie können Ihr System mit einer zu starken Grafikkarte „overkillen“. Damit meinen wir, dass Sie enorm viel Leistung verlieren können, wenn Ihr sonstiges System zu schwach für Ihre verbaute Grafikkarte ist.

Deshalb sollten Sie darauf achten, dass Ihre Komponenten gut abgestimmt sind und das Sie auch nichts vernachlässigen. 1/3 des gesamten Budgets sollte man ja für die Grafikkarte ausgeben. Natürlich kann man auch noch etwas mehr ausgeben. Wenn Sie sich aber ein 1000€ System zusammenbauen, ist es dennoch schwachsinnig eine teurere Grafikkarte als 450€ zukaufen. Selbstverständlich ist es super eine bessere Grafikkarte zu haben, aber da es überflüssige Leistung ist, kann man das Geld lieber besser investieren.

Die Ursache für dieses Phänomen liegt an der Plattform und bei den sogenannten „Bottlenecks“, auch Engpässe genannt. Wenn hier nicht die volle Leistung übertragen bzw. aufgenommen werden kann, führt das zu verloren gegangener Leistung und somit hat man sehr viel Geld umsonst ausgegeben.

Aus diesem Grund empfehlen wir, dass Sie sich eine für Sie passende Grafikkarte aus unserem Grafikkarten Vergleich aussuchen, die auch mit Ihrem System harmoniert

 

Nr. 5 Der abschließende Benchmark Test

Das letzte Kriterium in unserem Grafikkarten Vergleich ist der Benchmark Test. Da man nicht anhand der Rohdaten die beste Grafikkarte küren kann, benötigt man einen Benchmark Test.

Dieser testet die Modelle unter Stresssituation in der Praxis und somit sieht man schwarz auf weiß, welche FPS Werte die Grafikkarte in Spiel X erreichen kann. Pcgameshardware.de hat dazu einen schönen Bericht geschrieben. Klicke hier um ihn zu öffnen.

 


Fazit: Gaming Grafikkarten kaufen

Nachdem Sie sich die Kriterien unseres Grafikkarten Vergleichs durchgelesen haben sind Sie hoffentlich etwas schlauer geworden. Wir können Ihnen auf jeden Fall nur empfehlen die Grafikkarte an Ihr System anzupassen und nicht zu übertreiben. Falls Sie mal eine defekte Grafikkarte haben sollten, lernen Sie in unserem Blogbeitrag, wie man die Grafikkarte eventuell reparieren kann.